Bei der gut besuchten Hauptversammlung der Naturfreunde Bad Staffelstein wurden die Weichen gestellt und verschiedene Funktionen im Vorstand mit jungen Mitgliedern besetzt.
Nach Auskunft des Vorsitzenden Fritz Nüßlein haben die Naturfreunde seit ihrer Neugründung am 11. November 2011 eine rasante und erfolgreiche Entwicklung genommen. Die anfänglichen Erwartungen seien bei Weitem übertroffen worden. Zwischenzeitlich gehören die Naturfreunde Bad Staffelstein auf Bundesebene wieder zu den führenden Ortsgruppen.
Fritz Nüßlein lobte, dass die Beteiligung der Mitglieder am Vereinsgeschehen 2015 wieder sehr bemerkenswert gewesen sei. Tim Wehner und Jürgen Paul berichteten über Berg- und Wintersport.
Ergebnis der Neuwahlen: Vorsitzender Fritz Nüßlein, 2. Vorsitzender Klaus Dinkel, Kassier Steffen Böhm, Schriftführerin Diana Biskupski, Jugendleiter Erik Fischer und Peter Endres, stellvertretende Kassierin Karin Endres, FG-Leiter Bergsport Tim Wehner, FG-Leiter Wintersport Jürgen Paul, Hüttenwarte Frank Wagner und Werner Fischer, Beisitzer Lukas Spörl, Carolin Nüßlein und Renate Knorr, Kontrollkommission Gosbert Moschall, Isabel Peschel und Erika Peschel. Im weiteren Verlauf wurde Lukas Endres für seine 25-jährige Mitgliedschaft bei den Naturfreunden geehrt.
Für März und April sind weitere Skitouren und eine Winterfreizeit geplant. Danach beginnt die Kletterzeit, es werden auch wieder Schnupperkurse angeboten. Im Mai soll eine Vereinsfreizeit am Kalterer See stattfinden. Einzelheiten zu den Aktivitäten können unter www.naturfreunde-badstaffelstein abgerufen werden. Fritz Nüßlein