Der Musikverein Thulba-Reith veranstaltet am Samstag, 20. Mai, ein Frühjahrskonzert unter dem Motto "Natur & Landschaften" in der Thulbatalhalle in Thulba. Beginn ist um 19 Uhr. Unter der Leitung von Jürgen Kunkel präsentieren die Musiker eine große Bandbreite der Blasmusik. So ist es einmal sinfonisch und im nächsten Moment wieder die böhmisch-mährische Blasmusik, welche auf dem Konzertprogramm steht. Los geht es mit "Appertum" von Thiemo Kraas, was übersetzt so viel bedeutet wie "freier Himmel". In "A Western Suite" machen sich Goldsucher auf, um ihr Glück zu suchen. Mit "Blue Ridge Saga" bleiben die Musiker im Osten der USA, um dann die Schönheiten der heimischen Natur zu erkunden. So steht mit "Bergwerk" ein bekannter Titel von Reinhard Fendrich und mit "Bergwind" eine neuartige Komposition von Martin Scharnagel auf dem Konzertprogramm. Solistischer Höhepunkt wird ein Stück aus der Feder von Larry Neek werden. "Sax will rock" - hier können sich alle Saxofone so richtig austoben.
Im zweiten Teil bleiben die Thulbataler Musikanten dann in Deutschland. Vom "Allgäu-Land" von Kurt Gäble geht es mit dem Walzer "Träumerei" von Mark Sven Heidt in ihre fränkische Heimat. Andy Schreck schrieb passend mit "Die Fränkische" eine gemütliche Polka. sek