Der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Bamberg, der Zusammenschluss aller Gartenbauvereine in Stadt und Landkreis, machte auf seiner Jahreshauptversammlung Lust auf mehr Natur im Garten. Bei zahlreichen Seminaren, Kursen und Vorträgen im kommenden Jahr liegt das Augenmerk auf dem heimischen Tierleben im Hausgarten. Insbesondere die Honigbienen und ihre Verwandten, die Wildbienen, sind Thema der praktischen Gartenpflegerkurse. Auch mit dem traditionellen Apfelmarkt am 8. Oktober in Kemmern und dem Tag der offenen Gartentür am 25. Juni in Sassendorf wird der Kreisverband seine Arbeit für eine fruchtbare und ökologische Garten- und Obstbaukultur im Landkreis fortsetzen.
Mit einem Rückblick auf die zahlreichen Veranstaltungen des vergangenen Jahres und einem Ausblick auf das kommende Vereinsjahr verband der Erste Kreisvorsitzende, Günther Denzler, sein Lob für die 82 Ortsvereine, die nicht nur die Obst- und Gartenbaukultur pflegen, sondern sich auch in vielfältiger Weise sozial und kulturell engagieren. Außerdem dankte er dem Landkreis für die Unterstützung der Vereine durch die Kreisfachberatung. red