Die Natur vor der Haustür in Büchenbach rund um den "Dummetsweiher" und an den Böschungen des alten "Holzweges" erkunden können Kinder und Erwachsene von 13.30 bis 17 Uhr am Sonntag, 25. Juni.
Im Programm ist für jeden etwas dabei: Keschern am Steinforstgraben, Hühner und Bienen zum Anschauen, Korbflechter bei der Arbeit, Filzen und Basteln, die "Wasser Bar" der Erlanger Stadtwerke und vieles mehr.
Besondere Attraktionen werden heuer die Schafschur um 14 Uhr und die Falkner-Vorführung um 15 Uhr sein. Der Landschaftspflegeverband Mittelfranken informiert über die Urwildpferde und stellt um 14.30 Uhr bei einer Sand-Tour die Pflanzen der "Fränkischen
Wüste" vor. Man kann Interessantes über Biber, Igel, Fische, Vögel und andere Tiere der Region erfahren. Dazu gibt es Infos zu Heilkräutern, Steinen aus der Region, alternativen Energiequellen, den Stadt-Land-Kindergarten, das Theater Erlangen oder die WAB Kosbach. Das Umweltamt stellt die Naturschutzwacht vor, die sich seit 20 Jahren ehrenamtlich um den Holzweg kümmert und bei einem Naturquiz gibt es etwas zu gewinnen.
Veranstaltet wird der Aktionstag von der Geschichtswerkstatt Büchenbach gemeinsam mit dem Umweltamt, dem Landschaftspflegeverband Mittelfranken, verschiedenen Naturschutzorganisationen und Naturfreunden am Nordende des Holzweges, am Rande des Waldgebietes "Mönau".