Beim Sportfest des SC Rennsteig war für die sportbegeisterten Zuschauer wieder einiges geboten. Den Startschuss machten die F-Junioren. Im Anschluss folgte das Altligaturnier, bei dem sich Fußballgrößen vergangener Tage messen konnten. Der Pokal ging diesmal an die heimische SG Steinbach/Hirschfeld, die sich ohne Gegentreffer gegen den FC Stockheim, TSV Gestungshausen und den SV Gifting durchsetze. Im Anschluss drehte DJ Super mächtig auf und verlangte auch dort von den Fußballern großen Einsatz ab.
Der Samstag gehörte zunächst den Junioren des SC Rennsteig und des SV Steinwiesen. Danach unterlag die SG Kehlbach gegen die SG Teuschnitz mit 0:2. Der absolute Höhepunkt war das Spiel einer Kreisauswahl gegen die deutsche Nationalmannschaft der Winzer, die bei der letzten Europameisterschaft Platz 2 belegt hatte. Der Steinbacher Spielertrainer Dominik Zwosta stellte eine schlagkräftige Truppe aus einigen ehemaligen Kollegen zusammen. Dabei waren unter anderem Lars Meyer, Stefan Schirmer, Alper Yürük, René Schubart, Matthias Deuerling und Frederic Martin.
Man merkte ihnen die Freude förmlich an, dass sie nach langer Zeit wieder einmal zusammen kicken konnten. In einem Spiel auf hohem Niveau erwischte die Kreisauswahl einen ganz starken Tag und gewann gegen die seit zehn Spielen ungeschlagene Winzer-Elf mit 9:2. Nachdem diese den Schock verdaut hatten, zeigten sie sich als faire Verlierer und eröffneten die dritte Halbzeit mit Spitzenweinen aus ihren Weingütern. Aber auch in dieser Hälfte waren die Männer um Dominik Zwosta stark, so dass die Nachspielzeit mit einem gerechten Unentschieden endete.
Aufgrund der Wetterbedingungen mussten die Volleyballer das Turnier in die Rennsteighalle verlegen. Den Pokal gewann der TSV Ludwigsstadt vor dem FC Stockheim und dem SC Rennsteig. Das Großgemeinde-Derby auf dem Rasen zwischen dem SC Steinbach und dem TSV Windheim endete 2:2. Danach besiegte der ASV Kleintettau den FC Sonneberg (Landesklasse Thüringen).
Den Abschluss des Sportfestes läuteten wieder die Junioren des SC Rennsteig ein, ehe im Anschluss der Glasmacher-Pokal ausgetragen wurde. Erneut setzte sich Titelverteidiger Heinz-Glas gegen Gerresheimer und Wiegand-Glas durch. Trotz des bescheidenen Wetters konnten sich die Zuschauer an so manchem sportlichen Leckerbissen erfreuen. ds