Christiane Reuther

Für knapp 500 Schüler am Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt fand die größte Siegerehrung in Mathematik statt. Aus den Händen der stellvertretenden Schulleiterin Maria Eirich und der Fachbetreuerinnen Andrea Schellmann und Christine Chandron erhielten die jungen Mathe-Genies, die erfolgreich am Känguru-Wettbewerb teilnahmen, eine Auszeichnung mit Urkunde und tollen Preisen.
Beim "Känguru-Tag" beteiligten sich im März bundesweit mehr als 845 000 Teilnehmer aus knapp 10 000 Schulen. Darunter waren 430 Schüler des Regiomontanus-Gymnasiums Haßfurt. Sie brüteten jeweils 75 Minuten über kniffligen Aufgaben dieses Känguru-Wettbewerbs. Zwar gab es diesmal weniger Teilnehmer als in den Vorjahren, die Zahl der Preisträger stieg aber von 28 auf 39.