Im Judo werden Gürtelprüfungen zum Blau- und Braungurt (2. Kyu und 1. Kyu) von eigens bestimmten Prüfungsbeauftragten abgenommen. Die zentrale Prüfung für Oberfranken fand in Bamberg statt. Vom Post-SV Coburg stellten sich der Prüfung zum Blaugurt die Judoka Heiko Bauersfeld und Stefan Schubert sowie zum Braungurt die Judoka Anja Bähring, Werner Hörhold, Fabian Beck und Ivan Bondarenko.
Zu Prüfungsbeginn wurde zunächst der bisherige Kenntnisstand der Teilnehmer abgecheckt. Je nach angestrebten Kyu-Grad (Blau- oder Braungurt) folgte die Vorführung einer Gruppe aus der Nage-no-kata.
Bei der Nage-no-kata, die Bestandteil der Prüfung zum 1. Dan ist, sind 15 Würfe in fünf Gruppen nach ganz speziellen, fest vorgegebenen Abläufen in Rechts- und Linksausführung zu demonstrieren. Erforderlich sind höchste Konzentration und perfekte Ausführung.
Im Anschluss daran wurde eine Reihe von Stand- und Bodentechniken zunächst in ihren Grundformen geprüft, bevor diese Techniken in unterschiedlichen Ausführungen und Varianten aus wettkampfnahen Situationen zu zeigen waren.
Abschließend mussten noch mehrere Randoris (Übungswettkämpfe) im Stand und im Boden absolviert werden, in denen die neu gelernten Techniken mit einzusetzen waren. Alle sechs Coburger Judoka bestanden ihre anspruchsvollen Prüfungen mit sehr gutem Erfolg und dürfen ab sofort den blauen oder braunen Gürtel tragen.


Nachwuchs mit neuen Gürteln

Weitere sieben Nachwuchs-Judoka des Post-SV Coburg legten ihre Prüfung zum nächst höheren Kyu-Grad mit Erfolg ab. Gegenstand der Prüfung waren Fallschule, Grundformen von Wurf- und Bodentechniken sowie eine Reihe von Bewegungsaufgaben und Handlungsketten.
Alle Judoka bewiesen, dass sie die neuen Griffe und Techniken auch in der Praxis anwenden können. Ein besonderes Augenmerk galt dabei den Falltechniken sowie den Randori-Einheiten.
Die Prüfung nahmen Georg Konarek (3. Dan) und Markus Wächter (2. Dan) ab, die allen sieben Judoka zum neuen Kyu-Grad gratulieren durften.
Die Prüfung bestanden zum Weiß-Gelbgurt: Ludwig Illies und Lucas Gärtner, zum Gelbgurt: Eldar Derr, Alexander Uspik, Armin Kiederle und Greta Beck, zum Gelb-Orangegurt: Amr Badawy. kon