Beim 49. Einsatz für die Pflege des Kapellenfriedhofs waren neun Helfer vor Ort. Gerd Schindelmann ist nicht mehr in der Helfergruppe dabei, hatte das Projekt aber als erster Helfer unterstützt. Seine Mitarbeit wird beim Jahresschlusstreffen noch einmal vorgestellt. Beim Einsatz wurden im neueren Teil des Friedhofs die Gräber an der Nord- und an der Ostmauer von störendem Bewuchs gereinigt. Das nächste Treffen ist am Mittwoch, 22. Juli, von 9 bis 11 Uhr; gepflegt werden die Gräber an der Südmauer. kew