Die dritte hohe Auswärtsniederlage in Serie kassierten die Landesliga-Handballerinnen der SG Kunstadt/Weidhausen. Beim Tabellenvierten Post SV Nürnberg präsentierte sich die Mannschaft von Christine Gahn erneut kopf- und streckenweise auch mutlos. Es setzte eine herbe 21:35 (11:16)-Klatsche. Die beste Nachricht aus Sicht der SG: Trotz der Niederlage bleibt Kunstadt/Weidhausen auf dem zehnten Tabellenplatz. Die erneute Pleite erhöhte aber den Druck für den nächsten Spieltag, wenn die SG in der Michelauer Mainfeldhalle auf den HC Forchheim und auf einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt trifft.

Nur phasenweise überzeugend

Mut für diese wichtige Partie sammelten Kunstadt/Weidhausen in Nürnberg nur streckenweise. Die Gastgeberinnen bauten bereits im ersten Abschnitt eine Sechs-Tore-Führung auf (18.) und ging mit einem komfortablen Vorsprung in die Halbzeit (16:11).

Ihre beste Phase hatten die Gäste zwischen Minute 37 und 45, als die SG von 14:20 auf 18:21 verkürzte. Danach riss Nürnberg das Spiel wieder an sich und schraubte das Ergebnis in die Höhe. mts SG Kunstadt/Weidhausen: Pittereich,Fritz - Glaß (5),Baier (4), Freitag (3/2), Staudt (2), Berghold (2), Gutsch (1), Schnack, Bauer