Großgressingen — "Ich bin heute in besonderer Mission unterwegs", erläuterte Angelika Becher, Kreisvorsitzende des Kreisverbandes Bamberg des Nordbayerischen Musikbundes. Sie war nach Großgressingen ins Vereinsheim der Steigerwaldmusikanten Ebrach-Großgressingen, St. Rochus, gekommen, um gemeinsam mit ihrem Stellvertreter Ernst Wagner Musiker beim traditionellen Jahresessen auszuzeichnen. - Eine Überraschung für die Steigerwaldmusikanten und ein Debüt, denn Angelika Becher war noch nie zu Gast in Großgressingen.

40 Jahre aktives Spiel

Die Ehrennadel in Gold und eine Urkunde überreichte sie für 40 Jahre aktives Spiel Frank und Richard Bauer, dem Zweiten Vorsitzenden des Musikvereins, Gerhard Götz, Michael Graser, Stephan Graser und Harald Hofmann. "Das ist ja die halbe Kapelle", scherzte Angelika Becher.
Die Ehrennadel in Silber und eine Urkunde erhielten Martin Geiling und der Vorsitzende des Musikvereins, Gottfried Graser, für 30 Jahre aktives Spiel. Lobende Worte fanden die Vertreter des Bayerischen Musikbundes auch für Michael Deschner und Markus Gärtner. Sie musizieren seit 20 Jahren. Zehn Jahre dabei sind Kevin Barth, Ina Christel, Jan Häuslein, Fabian, Martin und Walter Herbst, Niklas Lange, Irina Ruß, Veronika Schäfer, Markus Spath und Julian Scholz. Mit einem "Herzlichen Glückwunsch" und einem bunten Abzeichen honorierte sie die Leistung der Jungmusiker Lena Christel, Johannes Hofmann, Nils Lange, Gerhard Link, Chiara Ott, Lukas Römer, Jannik Scholz und Florian Wüllscheidt, die seit fünf Jahren aktiv sind. Zweiter Vorsitzender Gerhard Götz hieß schließlich den Neuzugang Jan Stirnweiß offiziell bei den Steigerwaldmusikanten Ebrach-Großgressingen willkommen. B. Gülta