Lauf — Dass es um den musikalischen Rock- und Popnachwuchs in Adelsdorf und Umgebung gut bestellt ist, bewiesen die "Rock idz" bei ihrem Auftritt im Innenhof der Laufer Mühle. Mehrere hundert Gäste genossen am Rande des Johannisfeuers die fetzigen Klänge der drei Mädchen und zwei Jungs von "Rockidz".
Mit einem Durchschnittsalter von gerade mal 13 Jahren brachten die Nachwuchskünstler einen satten Sound auf die Bühne und intonierten klassische Rock-Ohrwürmer fehlerfrei. Die Musiker spielten ein zweistündiges Programm und gönnten sich kaum eine Verschnaufpause.
Mit Jennifer Vogel am Schlagzeug, Antonia Bauer am Bass und Jana Schlögel am Keyboard kam richtig Frauenpower auf, und die beiden Gitarristen Oliver Fischkal und Lukas Zöbelein mussten sich ins Zeug legen, um bei dieser femininen Dynamik mitzuhalten.

Gelebte Suchtprävention

"Die Verbindung zwischen Talentbühne für Jugendliche und suchtfreier Festkultur geht auch dieses Mal wieder voll und ganz auf", schwärmte Günter Münch vom Leitungsteam. Denn in der Laufer Mühle wolle man immer wieder zeigen, dass zum Feste feiern nicht unbedingt Alkohol gehöre. "Schön, wenn Jugendliche durch aktives Zutun eine solche Feierkultur ohne Suchtmittel mitinitiieren", ergänzte Festorganisatorin Elfriede Bleny. "So ist unser Johannisfeuer nicht nur ein schönes Fest, sondern auch eine Form gelebter Suchtprävention." mt