Das Helfernetz Bayern startet nach der Winterpause in die nächste Runde. Mit bayernweiten Events suchen die sieben bayerischen Hilfs- und Einsatzorganisationen im Bevölkerungsschutz ab sofort wieder nach potenziellen Nachwuchskräften. Bereits im April sind drei Events geplant. Am 23. und 24. April steht die Helfer-Statue auf dem Eventgelände der Kulmbacher Brauerei und wirbt im Rahmen der Motorrad-Sternfahrt um potenzielle Helfer für den Bevölkerungsschutz. Eine weitere Statue wird zeitgleich die "Firetage" in München begleiten.
Mit Beginn der Landesgartenschau, welche am 24. April eröffnet, erhält die Statue auch in Bayreuth einen Platz. Bis zum 9. Oktober sind die Besucher des Geländes herzlich eingeladen, sich gemeinsam mit der Statue zu fotografieren und diese Selfies anschließend mit dem Hashtag #bayernhelfie über ihre Social Media-Kanäle zu teilen.
Ziel ist es, auf das Thema Bevölkerungsschutz aufmerksam zu machen, neue Helfer zu gewinnen und engagierten Ehrenamtlichen ein Denkmal zu setzen. Zum Helfernetz gehören BRK, DLRG, ASB, MHW, MHD, JUH und THW. red