Bei den ersten "Young Kulmbach Open", den offenen Tennis-Stadtmeisterschaften, waren 36 Kinder aus neun oberfränkischen Vereinen am Start.


Veranstalter zufrieden

Erfolgreichster Verein mit drei ersten Plätzen wurde der Gastgeber Rot-Weiß Kulmbach. Turnierveranstalter Benno Ludwig war von der großen Resonanz und dem äußerst fairen Verhalten aller Teilnehmer begeistert. red

ERGEBNISSE
U8: 1. Luise Höhn (TC Rot-Weiß Kulmbach); 2. Ida Sandkop (TC Rot-Weiß Kulmbach)
U10: 1. Julian Winter (Baur SV Burgkunstadt); 2. Michael Rausch (TC Rot-Weiß Kulmbach); 3. Leon Baumann (TC Rot-Weiß Kulmbach)
U12 weiblich: 1. Lea Marie Ludwig (TC Rot-Weiß Kulmbach); 2. Katharina Rausch (TC Rot-Weiß Kulmbach); 3. Flora Müller (TSC Mainleus); Emilia Maaß (TC Rot-Weiß Kulmbach)
U12 männlich: 1. Adrian Hofmann (TC Weiß-Blau Thurnau); 2. Tim Zischka (TC Stadtsteinach); 3. Lukas Hintze (TC Weiß-Blau Thurnau); Moritz Vogel (TC Weiß-Blau Thurnau)

U14 weiblich: 1. Patrizia Strößner (TC Rot-Weiß Kulmbach); 2. Anna Dewagner (TSC Mainleus); 3. Helena Müller (TSC Mainleus)
U18 weiblich: 1. Amelie Popp (TC Weiß-Blau Thurnau); 2. Emely Schwab (TC Kasendorf); 3. Eva Morg (TC Kasendorf)
U18 männlich: 1. Moritz Gutzeit (TSV Himmelkron); 2. Marius Gutzeit (TSV Himmelkron); 3. Maurice Woitzik (Coburger Turnerschaft); Jonas Voit (TC Drossenfeld)