Bei den nordbayerischen Hallenmeisterschaften der Jugend U16/U20 in Fürth haben die Talente der LG Bamberg vier Titel sowie drei Silber- und zwei Bronzemedaillen gewonnen. Bei den Jungs ragte abermals Fabius Schmitt (Altersklasse M14) mit seinen Leistungen in der noch jungen Hallensaison heraus.

Im 60-Meter-Sprint siegte er mit soliden 7,65 Sekunden. Im hochklassigen Weitsprungwettbewerb steigerte er sich bis zum letzten Versuch und lieferte mit 6,27 Meter eine neue Bestleistung ab. Mit fast 90 Zentimetern Vorsprung holte er sich seinen zweiten nordbayerischen Titel an diesem Tag und stellte einen neuen oberfränkischen Hallenrekord auf.

Paul Ernst (M15) verbesserte seine persönliche Bestleistung über 800 Meter auf 2:16,12 Minuten und zeigte eine taktische Meisterleistung. Von Platz 6 lief er mit einem 300 Meter langen harten Endspurt noch auf Platz 1 und freute sich über seine erste nordbayerische Meisterschaft.

Zwei Endkampfplatzierungen belegte Leo Folgmann (M15). Im 60-Meter-Sprint (8,00 Sekunden) und im Weitsprung (5,00 Meter) gab es den Platz 5. Sein Teamkollege Nils Urbanik belegte im Weitsprung (4,99 Meter) und im Hürdenlauf (9,49 Sekunden) jeweils den sechsten Platz, genau wie Nils Reinshagen, der 1,50 Meter im Hochsprung überquerte.

Bei den Mädchen holte Leonie Neundorfer (W15) die erste Treppchenplatzierung. Sie steigerte ihre Bestleistung im Hochsprung auf 1,45 Meter um vier Zentimeter und belegte aufgrund geringerer Fehlversuche den Bronzerang. Emma Lindner (W14) versuchte sich im 60-Meter-Sprint und wurde mit 8,42 Sekunden mit der Vizemeisterschaft belohnt. Am Ende des Tages standen für sie noch die 800 Meter an, sie überquerte die Ziellinie als Dritte. Geschlagen wurde sie von ihren beiden Teamkolleginnen Julia und Anna Barth. Julia (W14) siegte in 2:28,12 Minuten knapp vor ihrer Zwillingsschwester Anna (2:28,40). In diesem 800-Meter-Wettbewerb waren mit Theresa Andersch und Jule Lindner zwei weitere LGB-Athletinnen unter den Top 8 in einen Teilnehmerfeld mit 19 Starterinnen. Jule Lindner (W14) erreichte über 60 Meter Hürden das B-Finale und verbesserte ihre Bestzeit. Anna Betz (W15) vervollständigte die guten Leistungen der jungen Mittelstrecklerinnen und wurde über 800 Meter in einem taktischen Rennen in 2:34,65 Minuten Zweite. In der U20 belegte Jana Kraus über 60 Meter Hürden Rang 6. mwe