CSU: Stadt soll Elektroautos fördern

Bamberg — " Immer wieder wird von verschiedensten Gremien beklagt, dass in Deutschland viel zu wenig Elektroautos zugelassen werden", so CSU-Stadtrat Gerhard Seitz. Das Elektromoblilitätsgesetz schaffe Möglichkeiten, den Haltern bzw. Nutzern dieser Autos Vorteile einzuräumen. In Berlin können schon seit September Halter von Elektroautos eigene Nummernschilder beantragen und damit z. B. ohne Gebühren parken oder auf der Busspur fahren. Die Kommunen müssten jedoch dazu die Voraussetzungen schaffen. Die CSU-Fraktion hat den Worten von Seitz zufolge deshalb einen entsprechenden Antrag an Oberbürgermeister Starke (SPD) gerichtet. red
Zu alten Kirchen in
neuen Gewändern

Bamberg — Noch freie Plätze gibt es für die Studienfahrt der Katholischen Erwachsenenbildung im Erzbistum Bamberg am morgigen Samstag, 17. Oktober, von 8.30 bis 20 Uhr, nach Breitengüßbach, Haßfurt und Würzburg zum Thema "Alte Kirchen in neuen Gewändern. Umgestaltung von alten Kirchen im 21. Jahrhundert". Die Studienreise führt zu Kirchen, die im Zuge einer neuen pastoralen und liturgischen Ausrichtung in den letzten Jahren umgestaltet worden sind. Besucht werden die Kirchen St. Leonhard in Breitengüßbach, die Ritterkapelle in Haßfurt, die Augustinerkirche sowie der Dom in Würzburg. An allen Orten sind Führungen und Gespräche vorgesehen. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 0951/5022311. Hier sind auch Anmeldungen für die Studienfahrt möglich. red