Die Sportfreunde Unterhohenried scheint in der Kreisklasse Schweinfurt 3 nichts aufzuhalten. Nach dem Sieg im Topspiel beim VfR Hermannsberg bezwangen die "Höreder" auch den TSV Kirchaich. Wer soll diese Truppe noch stoppen? Am Sonntag versucht es der TV Haßfurt, während der SC Trossenfurt den RSV Unterschleichach zum Steigerwaldderby bittet.

Kreisklasse Schweinfurt 3

FC Sand III - SG Dampfach Bereits heute um 14 Uhr nimmt es die dritte Mannschaft des FC Sand mit der SG Dampfach auf. Während die Hausherren zuletzt nicht über ein torloses Remis beim TSV Westheim hinauskamen, bezwang die Glöckner-Truppe den SC Trossenfurt zu Hause. Dampfach will mit einem Sieg in Schlagdistanz zum VfR Hermannsberg bleiben, während für die Sander sowohl nach oben als auch nach unten nicht mehr viel gehen wird. TSV Westheim - TSV Zell Im Westheimer Winkelbergstadion findet das Kellerduell des Spieltags statt. Beide Mannschaften trennen nur vier Punkte, die Zeller stehen auf dem Relegationsplatz, Westheim auf einem direkten Rang in Richtung A-Klasse. Das Hinspiel entschied der TSV Zell mit 2:0 für sich, der sich zuletzt einen Zähler gegen die SpVgg Untersteinbach sicherte. SC Trossenfurt - RSV Unterschleichach

In dieser Partie geht es eher um den Derby-Charakter als um die Auswirkung auf die Tabelle. Trossenfurt und Unterschleichach stehen im gesicherten Tabellenmittelfeld, der Zug nach oben ist jedoch auch schon abgefahren. Prestige lautet das Zauberwort, weshalb beide Truppen den Sieg mit dem Messer zwischen den Zähnen erkämpfen wollen. Das Hinspiel gewann der RSV mit 3:0 deutlich für sich, Trossenfurt will Revanche. VfR Hermannsberg - SpVgg Untersteinbach

Die Hermannsberger rehabilitierten sich nach der Topspielniederlage gegen Unterhohenried mit einem 5:0-Kantersieg beim SC Geusfeld und waren sofort wieder in der Spur. Mehr als der Relegationsplatz dürfte für die Gastgeber nicht mehr drin sein, doch den gilt es zu verteidigen. In das Duell gegen die Untersteinbacher gehen die Hermannsberger somit als Favorit, auch wenn die "Stabacher" das Hinspiel 2:0 gewannen. TSV Kirchaich - SC Geusfeld Die "Aicher" brauchen dringend drei Punkte gegen den SC Geusfeld, um die Hermannsberger nicht entwischen zu lassen. Mit einem Sieg würde der TSV seine Chancen auf den Relegationsplatz wahren. Die Geusfelder müssen dagegen aufpassen, nicht auf die Abstiegsränge abzurutschen. Beide kassierten zuletzt Niederlagen - für wen geht der Trend wieder nach oben? TV Haßfurt - Spfr. Unterhohenried

Auch wenn der TV Haßfurt die Unterhohenrieder mit zwei Siegen im Rücken empfängt, ist die Rollenverteilung klar. Die ungeschlagenen Sportfreunde gehen als klarer Favorit in dieses Duell, nach den Dreiern gegen die Topteams aus Kirchaich und Hermannsberg wäre alles andere als ein Sieg der Gäste eine faustdicke Überraschung. SV Fatschenbrunn - TSV Knetzgau II

Kommen die Knetzgauer zur ihrem dritten Saisonsieg? Die nächste Möglichkeit dazu haben sie beim SV Fatschenbrunn, der im Mittelfeld rangiert und noch zehn Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz hat. In der Vorrunde war das Duell jedoch einseitig: Die "Fatschis" fegten den TSV mit 5:1 vom Rasen. Mit ähnlichem Ehrgeiz werden sie auch in dieses Spiel gehen.

Kreisklasse Schweinfurt 4

TSV Burgpreppach - SC Maroldsweisach

Die "Füchse" des TSV Burgpreppach empfangen die "Marokkaner" zum Derby. Beide Teams rangieren im unteren Tabellendrittel und stecken mitten im Abstiegskampf. Die Gastgeber haben zwei Punkte mehr auf dem Konto, jedoch auch eine Begegnung mehr bestritten. Doch auf den Plätzen 4 bis 9 stehen die Teams eng beieinander, so dass noch alles drin ist. Die Gasteber mussten zwar in Goßmannsdorf unter ihrem neuen Spielertrainer Aumüller eine knappe Niederlage einstecken, haben jedoch unter ihm sichtlich an Spielstärke zugelegt. Gegen den SCM ist ihnen durchaus ein Sieg zuzutrauen. Ob die Gäste da mitspielen, bleibt jedoch abzuwarten. red/di