Kurz nach Mitternacht erfasste eine 49-jährige Fahrzeugführerin auf der KG 12 von Hammelburg kommend in Richtung Elfershausen ein querendes Reh. Das verletzte Tier musste durch die eine Streifenbesatzung mit einem Schuss aus der Dienstpistole erlöst werden. Am Fahrzeug der Frau entstand lediglich geringer Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde über den Wildunfall in Kenntnis gesetzt. pol