Ein 65-Jähriger war am Dienstag gegen 13.45 Uhr mit seinem Kleintransporter auf der Vorwerkstraße stadtauswärts unterwegs. Auf der langgezogenen Geraden kam ihm ein Lastwagen entgegen, der zum Teil auf seine Fahrspur geriet. Dadurch musste der Kleintransporterfahrer nach rechts auf den Standstreifen auszuweichen, wo er frontal gegen ein dort geparktes Auto stieß. Der Wagen wurde durch die Wucht des Aufpralls in einen angrenzenden Metallzaun geschleudert. Der Brummifahrer machte sich mit seinem 7,5-Tonner mit hellblauem Führerhaus und grauer oder brauner Plane aus dem Staub, ohne sich um den Schaden von rund 12 000 Euro zu kümmern. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Um Hinweise bittet die Polizeiinspektion Kulmbach unter Telefon 09221/6090. pol