Gerade sind die Fastnachtstage vorbei, schon können die Fastnachter vom Karneval-Club Röttenbach "Die Besenbinder" e. V. (KCR) wieder feiern. Bei den Fränkischen Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport im unterfränkischen Grafenrheinfeld haben die Tänzerinnen und Tänzer glänzen können.
In der Altersklasse der Jugend (bis 10 Jahre) sind die Röttenbacher Spitzenklasse. Das Tanzpaar Lea Höhn und Pascal Bayreuther hatte bereits in dieser Saison drei Siege und einen zweiten Platz erreicht. Und nun sind die beiden Zehnjährigen auch Fränkischer Meister in ihrer Disziplin.


Auch das beste Tanzmariechen

Gefeiert wurde dann auch der zweite fränkische Meister-Titel, den sich die Röttenbacher am vergangenen Samstag verdient haben. In einem Starterfeld von 36 fränkischen Tanzmariechen haben die Wertungsrichter das Röttenbacher Tanzmariechen Alina Schubert als Beste gesehen. Die konstant gute Leistung der jungen Tänzerin ist schon die gesamte Saison zu beobachten, denn auch Alina hatte bereits vorher drei Siege auf ihrem Konto.
Zum Abschluss der Veranstaltung haben die bunten und meist lustigen Schautänze ihren Platz. Bei den Röttenbachern geht es in diesem Jahr allerdings nachdenklicher zu. Mit dem Thema "zu viel ist nicht genug" zeigen die knapp 30 Tänzerinnen und ein Tänzer die Nahrungsverschwendung bei uns auf. Und mit diesem Tanz wurden sie fränkischer Vizemeister.
Bereits am nächsten Samstag beginnen die süddeutschen Meisterschaften in Würzburg, für die sich alle drei oben genannten Tänze qualifiziert haben.