Stockheim — Der TSV Stockheim ging nach der Auftaktniederlage in der 2. Bezirksliga auch in seinem zweiten Saisonspiel leer aus. Diesmal zogen die Stockheimer nach dreieinhalb Stunden Spielzeit mit 7:9 gegen den TV Gefrees den Kürzeren.
Zwar lag das Heimteam nach den Doppeln mit 1:2 zurück, da aber in der ersten Einzelrunde vier der sechs Paarungen gewonnen wurden, stand eine 5:4-Führung zu Buche. Wären Alexander Wachter gegen Gäste-Spitzenspieler Kamil Sindlar und Harald Wich gegen Heinz Fischer nicht jeweils im fünften Durchgang gescheitert, hätte der Vorsprung ausgebaut werden können. Da aber nur Werner Buckreus und David Lutz punkteten, stand es 7:7. In der Schlussphase hatten die Gäste aus dem Fichtelgebirge etwas mehr zuzusetzen und gewannen das letzte Einzel sowie das Schlussdoppel.
Ergebnisse: Buckreus/Heinlein - Sindelar/J. Panzer 1:3, Wachter/Wich - Lubrich/G.