von unserem Mitarbeiter Klaus Gagel

Michelau — Das Thema "Frühling" stand beim jüngsten Fotowettbewerb des Fotoclubs auf dem Programm. Eine echte He rausforderung für die Fotografen. In der Endabrechnung gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Herbert Steiner und Klaus Gagel. Beide belegten punktgleich den ersten Platz.
In den unterschiedlichsten Facetten hatten die teilnehmenden Fotografen die attraktive Jahreszeit eingefangen, die mit frischen Farben und einer erwachenden Pflanzen- und Tierwelt die Menschen begeistert. Vom Osterbrunnen übers Blumenbeet bis hin zu anspruchsvollen Nahaufnahmen und Landschaftsfotos reichte das zur Beurteilung vorgelegte Bildmaterial. Dass man dabei auf sehr unterschiedliche Weise punkten kann, zeigten die beiden Siegerbilder. Herbert Steiner präsentierte eine eindrucksvolle Landschaftsaufnahme mit dem Titel "Rapsfeld". Das Foto überzeugte nach allen Regeln der Bild- und Farbgestaltung. Das ausgeprägte Querformat betonte die Ruhe. Der Horizont lief als aufsteigende Diagonale durchs Bild und trennte den blau-weißen Himmel von den leuchtend gelben Rapsflächen, die durch das Braun eines Feldes wirkungsvoll unterbrochen wurden. Die HDR-Aufnahme, hier werden drei Fotos mit unterschiedlicher Belichtung am Computer zu einem Bild verrechnet, ließ das Gelb noch leuchtender und den Himmel noch satter erscheinen.
Zauberhaft leuchteten in Klaus Gagels Bild einer blühenden Küchenschelle die zarten Härchen, die die Pflanze vor intensiver Sonneneinstrahlung am trockenen Standort schützen, im Gegenlicht vor dunklem Hintergrund. Damit die violette Blüte mit ihren gelben Staubblättern noch genügend Zeichnung in den dunklen Bereichen aufwies, hatte der Fotograf das starke Gegenlicht durch die Reflexion einer weißen Papierfläche abgemildert. Gagel konnte sich auch noch über den zweiten Platz freuen. "Frühlingsgefühle" hieß sein Bild einer Storchenpaarung, aufgenommen am Horst in Hochstadt.

Nächstes Thema: Beine aller Art

Platz drei ging wieder an Herbert Steiner für seine "Frühlingsboten", eine Ansammlung von violetten Krokussen, die wie ein Blumenstrauß angeordnet ihre noch geschlossenen Blüten aus einer dichten Schneedecke schoben.
Beim nächsten "Bild des Monats", das am 25. Juli gewählt wird, geht es um "Beine aller Art". Man darf gespannt sein, was den Michelauer Amateurfotografen dazu alles einfällt. Das Thema fordert zu originellen Lösungen geradezu heraus, da natürlich nicht nur menschliche Beine oder Tierbeine, sondern auch Tisch- und Stuhlbeine unter diese Rubrik fallen. Auch Gäste können sich beteiligen und ihre Bilder bewerten und begutachten lassen.
Vorher, am 11. Juli, findet ein Arbeitsabend, voraussichtlich zum Thema Portraitfotografie, statt, und am 19. Juli feiern die Fotofreunde ihr Gartenfest in Neuensee am Kulturhaus.