Coburg — Auf Hochtouren laufen die Proben des 1. Ostdeutschen Projektzirkus an der Coburger Jean-Paul-Schule für vier öffentliche Aufführungen, in denen fast 250 Schüler zu Stars in der Manege werden. Die erste Vorstellung steigt am Donnerstag, 3. Juli um 17 Uhr im Zirkuszelt auf dem Schulgelände. Wegen des Fußball-WM-Viertelfinales zwischen Deutschland und Frankreich beginnen die beiden Darbietungen am Freitag, 4. Juli um 12.30 und 15.30 Uhr. Die Abschlussvorstellung findet am Samstag um 10 Uhr statt. Der Eintritt beträgt neun Euro für Erwachsene und drei Euro für Kinder. Nach der zweiten Freitagsvorstellung besteht im Zelt um 18 Uhr die Möglichkeit, das deutsche WM-Spiel auf einer Großleinwand zu verfolgen. hh