Herzogenaurach — Auch am Montagabend war in den Herzogenauracher Kneipen wieder Public Viewing angesagt. Auf dem Programm stand das Achtelfinalspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen das Team von Algerien. Der Besuch im Kreisl oder im Ratskeller war zwar gut, aber so richtig Stimmung wollte nicht aufkommen. Für viele Fans war es die bis jetzt schlechtesste Leistung des deutschen Teams. Sprüche wie "Da macht es ja der Club noch besser" oder "Özil raus" waren bei dem Gekicke keine Seltenheit. So blieb es am Montag nicht nur in den Kneipen, sondern auch auf den Straßen ruhig - denn für die meisten gab es trotz Sieg keinen Anlass ausgiebig zu feiern. Zu fortgeschrittener Zeit wollte nach diesem Spiel jeder einfach nur noch nach Hause.
Foto: Roland Meister