Zum Auftakt in die Landesliga-Saison musste die 2. Herrenmannschaft des TTC Tiefenlauter nach einer 4:2-Führung noch mit 5:9 die Segel streichen. Gegner war in einem Oberfrankenderby der Bayernliga-Absteiger TTV 45 Altenkunstadt, der in Bestbesetzung antrat.
Der TTC Tiefenlauter II hingegen musste auf Wolfgang Buckreus verzichten.
TTC Tiefenlauter II - TTV Altenkunstadt 5:9: Die Hausherren hatten den besseren Start und gingen mit dem Gewinn von zwei Doppeln mit 2:1 in Führung. Im ersten Tageseinzel lag Vladimir Baca gegen den Ex-Wohlbacher Udo Jahn zwar mit 1:2 hinten, doch konnte er mit einem 11:6 und 14:12 den Spieß umdrehen. Peter Vesely behielt gegen den Gäste-Spitzenmann Miroslav Hurina nur im ersten Satz die Oberhand.
Einen guten Einstand feierte Neuzugang Christian Häußinger (kam vom FC Bayreuth). Nachdem er zum Auftakt bereits das Doppel mit Günter Fuhrmann gewonnen hatte, bezwang er in seinem ersten Einzel für den TTC Tiefenlauter auch Frank Zeller. Ähnlich wie zuvor Vesley erging aus auch Kai Müller. Er zwang im ersten Durchgang Mario Krug in die Knie, wurde dann aber dreimal in die Schranken gewiesen. Günter Fuhrmann lag ebenfalls in Front, um dann doch noch den Kürzeren gegen Tino Zasche im Entscheidungssatz zu ziehen.
Damit hatten die Gäste zum 4:4 ausgeglichen und zogen auf 6:4 davon. Vesely konnte gegen Jahn zwar nochmals verkürzen, doch nun war Altenkunstadt wieder am Zug und machte den Sack zu.
Ergebnisse: Vesely/Deffner - Krug/Zeller 1:3, Baca/Müller - Hurina/Funke 3:1, Häußinger/Fuhrmann - Jahn/Zasche 3:1, Baca - Jahn 3:2, Vesely - Hurina 1:3, Häußinger - Zeller 3:1, Müller - Krug 1:3, Fuhrmann - Zasche 2:3, Deffner - Funke 0:3, Baca - Hurina 1:3, Vesely - Jahn 3:2, Häußinger Krug 2:3, Müller - Zeller 0:3, Fuhrmann - Funke 0:3. hf