Leer gingen der TSV Pfarrweisach und der SV Heilgersdorf in ihren Auswärtsspielen der Fußball-Kreisliga Coburg aus.
VfB Einberg -
TSV Pfarrweisach 5:4
Beide Mannschaften suchten von Beginn an ihr Heil in der Offfensive. Daniel Schneidawind (5.) traf zum 0:1, fünf Minuten später erhöhte Käser. Nach 25 Minuten schaffte Skiba den Anschluss. Kurz nach Wiederanpfiff sah Kaiser (TSV) wegen einer Notbremse die Rote Karte. Die Gäste zeigten sich allerdings unbeeindruckt und erhöhten mit einem Doppelschlag durch Schneidawind (Elfmeter) und Simon Cholewa auf 4:1. Doch dann kamen die Einberger. Kevin Skiba verkürzte in der 54. Minute auf 2:4 und in der 75. Minute auch auf 3:4. Yannik Wehyersmüller nutzte eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Gäste zum völlig verdienten Ausgleich in der 85. Minute und stellte zwei Minuten später sogar den Einberger Sieg sicher.
SC Sylvia Ebersdorf -
SV Heilgersdorf 2:1

Beide Teams begannen abwartend. Bulat (22.) brachte Ebersdorf mit einem Freistoß in Führung. Ein Eigentor durch Humpert (29.) führte zum 1:1-Ausgleich. Wenig später vergaben die Gäste eine dicke Möglichkeit. Scheller (39.) brachte den SC dann mit 2:1 wieder in Führung. Auch nach dem Wechsel versuchten die Gäste, die Partie noch für sich zu entscheiden. . In der Schlussphase landete die Kugel nochmals am Sylvia-Pfosten (80.), doch es blieb beim Sieg der Ebersdorfer. gre