Ebern — Nach einem 0:2-Pausenrückstand erkämpfte sich der TV Ebern in der Fußball-Bezirksliga Oberfranken West zu Hause gegen Aufsteiger Bosporus Coburg mit 2:2 immerhin noch einen Punkt.
Beide Mannschaften begannen verhalten und abwartend. Doch schon in der 9. Minute fiel das 1:0, als Celik einen Freistoß auf Bozkaya schlug, der verwandelte. Der TVE hatte wohl mehr Spielanteile, verlor aber zu viele einfache Bälle. In der 18. Minute hatte Johannes Fischer eine gute Möglichkeit, doch der Gästetorwart parierte. Nach einem Eberner Ballverlust im Mittelfeld traf Bozkaya zwei Minuten später die Latte. In der 24. Minute hieß es dann doch 0:2, als Civelek einen Bilderbuchkonter nach einem erneuten Ballverlust des TVE abschloss. Die Gäste, die den spritzigeren und willigeren Eindruck machen, leisteten sich viele kleine Fouls. In der 35.