Im Uehlfelder Ortsteil Peppenhöchstädt ist am Sonntagmorgen gegen 7.10 Uhr ein 53-Jähriger im Stall von einer Kuh gegen ein Gitter gedrückt worden. Der Landwirt wollte ein neugeborenes Kalb von der Mutterkuh trennen, um es in den Kälberstall zu bringen. Die Mutter verteidigte jedoch ihr Junges und drückte ihn mit dem Kopf gegen die Umzäunung. Dabei wurde der Mann so schwer verletzt, dass er ins Klinikum Erlangen transportiert werden musste. Die Polizei hat ein Fremdverschulden ausgeschlossen.