Ebern — Auf ein äußerst erfolgreich verlaufenes Turnier, ob sportlich oder gesellschaftlich gesehen, kann der DC Gipsy Ebern zurückblicken. Er war Ausrichter des Verbands-Ranglistenturnieres der Darter und wurde für seine Organisation, die federführend in den Händen von Sportwart Rainer Dreßel und Jürgen Steiner lag, mit viel Lob überschüttet.
Sie hatten alles aufgeboten, um den Dartern zwei gelungene Tage zu bieten. So lief ein auf hohem Niveau stehendes und mit vielen Höhepunkten gespicktes Turnier im Eberner Dartheim ab, wobei fast die gesamte Spitze aus Franken sich packende Kämpfe lieferte.
Zunächst wurden die Doppel und Triple ausgespielt. 21 Herren-, sechs Damendoppel und 13 Triple-Mixed-Teams kämpften an zwölf Brettern um die Podestplätze. Ganz oben auf dem Treppchen, und das keinesfalls überraschend, stand das seit längerem von Erfolg zu Erfolg eilende Mutter-Tochter-Gespannn Bianca und Anna-Maria Dreßel. Auch beim Triple Mixed war die 16-jährige Anna-Maria mit ihren Teamkollegen Kevin Troppmann (15) und Liam Walica Ryan (15) nicht zu schlagen.

Bronze für Engelhardt

Bei den Damen stellte Bianca Dreßel ihr Können unter Beweis und ließ die teils weit angereiste Konkurrenz hinter sich. Nach Rang 3 im Vorjahr wurde sie nach beeindruckender Vorstellung mit Platz 1 belohnt. Im Herreneinzel holte der Eberner Carsten Engelhardt Bronze mit einem Durchschnittswert von über 90 Punkten pro Aufnahme (jeweils drei Darts). Das Finale zwischen dem Nürnberger Alexander Haack und Jugendspieler Kevin Troppmann aus Neumarkt verlief auf tollem Niveau. Haack gewann nach packendem Kampf. Die weiteren Eberner Darter blieben im Mittelfeld. Die Platzierungen: 9. Jürgen Steiner, 25. Rainer Wientzek, Stefan Pecht, Thomas Kugler, Stefan Mäder, Bernd Jaworski, 33. Rainer Dreßel.
Bei den Herren- und Damenwettbewerben gab es neben den Pokalen auch Geldpreise, bei den Jugendlichen Sachpreise, die freudig in Empfang genommen wurden. di