Die Frauen der Reformation sind das Thema des Abends am Mittwoch, 11. Oktober, im Haus Contakt. Wer diese Frauen kennenlernt, spürt etwas vom Aufbruchsgeist der Reformationszeit. Sie haben als Fürstin, als Seelsorgerin, als Geschäftsfrau, als Erfinderin oder als hochgebildete Frau gelebt. Wie die Reformation ihr Leben verändert und warum haben sie persönlich so viel riskiert haben, wird im Vortrag mit Pfarrerin Petra Stößlein in leichter Sprache deutlich. Das evangelische Bildungswerk lädt um 19.30 Uhr dazu ein. red