Bei der Jahresversammlung im Vereinsheim des TSV Steinberg zog 1. Vorsitzender Daniel Müller eine beeindruckende Bilanz, hatten die Musiker doch erneut ein prall gefülltes Jahresprogramm zu bewältigen. Höhepunkt im Vereinsjahr war unter anderem wieder mal die traditionelle Weihnachtsfeier. Der Musikverein zählt 235 Mitglieder - davon 24 Aktive in der Blaskapelle, vier Ehrenmitglieder sowie 207 fördernde Mitglieder. Erfreut sei man auch über die sechs Jungmusiker, die in Ausbildung in der Bläserklasse "Kronachtal" aktiv dabei sind. Hier dankte Vorsitzender Müller seinem stellvertretenden musikalischen Leiter Markus Hofmann für sein Engagement bei der Ausbildung und Betreuung der Jugendlichen. Freude bereiten einmal mehr die "jungen Aktiven". So vertraten Anna Geiger, Johanna Gerber, Nina Geiger, Lisa Geiger, Mark Müller und Kevin Beiergrößlein den Musikverein auch 2015 wieder in hervorragender Weise beim Konzert des Kreisauswahlorchesters, das im November in der Kronachtalhalle in Steinberg stattfand. Der Musikverein Steinberg hatte dabei die Organisation und Ausrichtung übernommen und kam auch für die Hallenmiete auf. Hier dankte Müller der Theatergruppe Steinberg, die mehr als die Hälfte der Hallenmiete beisteuerte. Anerkennung zollte er auch den vielen fleißigen Helfern und Unterstützern des Vereins, allen Aktiven sowie seinen Kollegen der Vorstandschaft. Sein besonderer Dank galt Michael Bauer und seiner Frau Julia für ihre viermonatige Tätigkeit und Unterstützung im Verein.


Einladung nach München

Schriftführer Peter Oelschlegel verlas das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2015. Die Kassiere Stefan Gerber und Arno Kotschenreuther gaben einen Einblick in die Finanzlage. Die Kassenprüfer Veit Sesselmann und Michael Gerber bescheinigten eine einwandfreie Buchführung. Markus Hofmann berichtete von einem ereignisreichen Jahr. Das Engagement der Aktiven verdiene großes Lob. "Unsere Aktiven nehmen einen immensen Zeitaufwand für ihr Hobby in Kauf beziehungsweise, um mit ihrer Musik der Bevölkerung eine Freude zu machen", würdigte er. Sorgen bereiteten ihm die musikalische Umrahmung bei Beerdigungen. Aufgrund der Berufstätigkeit der Aktiven werde es immer schwieriger, eine spielfähige Gruppe auf die Beine zu stellen.
Von MdL Jürgen Baumgärtner sei der Musikverein - neben TSV und Männerchor - eingeladen, am 10. Oktober eine Fahrt nach München mit Besichtigung des Landtags zu unternehmen. Interessenten wenden sich an Norbert Schülein. Bernd Engelhardt dankte seitens des TSV Steinberg für die gute Zusammenarbeit. Lob namens des Pfarrgemeinderates fand Andrea Baierlipp für die musikalische Umrahmung der kirchlichen Feste im Jahreskreis. Abschließend teilte der Vorsitzende noch die diesjährigen Termine mit. Heike Schülein