Das Jahresabschlusskonzert der Klasse von Musikschullehrerin Evelyn Frech von der August-Kömpel-Musikschule fand Ende Juli in der Friedenskirche statt.Darüber informiert Michaela Golz in einer Pressemitteilung.

Beim Gitarren Ensemble Gitarrissimo spielten sowohl Anfänger als auch erfahrenere Gitarristen. Das Publikum hörte einen bunten Mix aus bekannten und eigenen Kompositionen, außerdem wurde argentinische und spanische Musik gespielt. Ein Stück "ohne Namen" wurde ohne Noten zum Besten gegeben, und ein E-Gitarren-Einsatz sorgte in der Kirche für rockige Klänge.

Das Klassische "Für Elise" von Ludwig van Beethoven, das man meist in der Klavierversion kennt, wurde als Solo von Phil Patzer gespielt.

Manche Schülerinnen sind schon seit der ersten Schulklasse dabei. Elisa Herold (siehe Artikel oben) ist mit ihren 16 Jahren eine von ihnen und macht heute ihre eigene Musik. Sie sorgte mit ihren selbstkomponierten Liedern für absolutes Gänsehaut-Feeling beim Publikum.

Auch Antina Stahl erntete für ihren Gesang beim letzten Lied des Konzertes, "Little Hollywood/Alle Farben", bei dem nochmal das komplette 22-köpfige Gitarren-Ensemble auftrat, viel Applaus. red