Hemhofen — Beim diesjährigen "Best of 2015"-Konzert der Musikschule Hemhofen wurde auf eine Trennung von Bühne und Zuschauerraum bewusst verzichtet, um genau die Atmosphäre zu schaffen, die die Interpreten beim Spielen ihrer Lieblingslieder auch zu Hause vorfinden. Schon beim Soundcheck entwickelte sich eine musikalische Vernetzung der Schüler. Diese unmittelbare Freude, Notenmaterial in pures Gefühl zu verwandeln, setzte sich am Konzertabend fort. Die Schüler wuchsen über sich hinaus und interagierten mit Instrument und Stimme. Es gab von anspruchsvollster Instrumentalliteratur bis hin zur Improvisation alles zu hören. Hier paarte sich Professionalität mit Gefühl - Gänsehaut pur! Rupert Walter