Mit 10 619 Aktiven in 200 Vereinen ist der Bezirk Oberfranken des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB) nicht nur ein bedeutender Faktor im kulturellen Leben, so Bezirksvorsitzender Thomas Kolb in der Bezirksversammlung im Haus des Stadtsteinacher Musikvereins. Er leiste zudem einen gewichtigen Beitrag zur Jugendarbeit. 4530 Mitglieder sind 17 Jahre und jünger. Die Arbeit geschieht insbesondere in den einzelnen Vereinen, für deren Engagement Kolb seinen Dank aussprach.

Allseits gelobt wurde in diesem Zusammenhang die Arbeit von Monika Lorenz, die seit einem Jahr Bezirksjugendreferentin ist - allerdings auch "einen perfekt funktionierenden Laden übernommen" hat, wie sie in ihrem Jahresbericht ausdrücklich feststellte. Von Anfang an sei sie von allen Seiten unterstützt worden. Ihr obliegt die Organisation der Ausbildungs- und Prüfungsveranstaltungen. So habe eine Tagung für Dozenten stattgefunden, in der die neuen Ausbildungshefte und Prüfungsstücke vorgestellt wurden.

Des Weiteren wurden 523 Prüfungen abgenommen, wovon 321 Prüflinge das mittlere Level D2 und 136 die Eingangsstufe D1 bestanden haben. Für dieses Jahr habe man bereits 585 Prüfungsanmeldungen, davon 404 für die Stufe D1. Für die entsprechenden Kurse zu den Prüfungen verwies Lorenz auf die Angebote der jeweiligen Kreisverbände.

Neue Erfahrungen habe man im vergangenen Jahr beim Wettbewerb in Riva del Garda gemacht, berichtete Bezirksdirigent Michael Botlik, wo die Musiker aus Oberfranken den zweiten Platz unter den zehn teilnehmenden Orchestern aus Deutschland erreichten.

150 Musiker sind augenblicklich im Schüler- und im Auswahlorchester des Bezirks aktiv. 76 Teilnehmer hatte man im Dezember bei der Schülerorchester-Woche, diesmal sogar sieben Tuben. Überhaupt sei das tiefe Blech inzwischen stärker vertreten, nachdem es dort eine Zeit lang gemangelt habe. Eine "unstrenge Altersgrenze", so Botlik, gebe es bei der 30. Orchesterwoche in Wunsiedel. Bei dieser Veranstaltung wolle man Musikern, die einige Zeit pausiert hatten, den Wiedereinstieg in die Blasmusik erleichtern.

Bei seiner Vorausschau auf das Jahr 2019 verwies Bezirksvorsitzender Thomas Kolb insbesondere auf das Jubiläumskonzert des Bezirksauswahlorchesters anlässlich dessen 30-jährigen Bestehens. Aufgeführt wird die gesamte "Lord of the Rings"-Sinfonie von Johan de Meij in der Konzerthalle Bamberg am Samstag, 16. Februar, ab 19 Uhr. Dafür trafen sich etwa 75 Musiker bereits zu Beginn des Jahres für eine viertägige Probenphase in Wunsiedel.

Außerdem soll am 18. Mai in Nürnberg ein musikalischer Flashmob anlässlich der dortigen Gluck-Festspiele stattfinden, für den mit 300 Musikern gerechnet wird. Näheres dazu teilt die Geschäftsstelle des NBMB unter der Rufnummer 09367/9886890 mit. red