Zum "Saale-Musicum" mit der berühmten Floßübergabe bei der Grenzüberquerung der beiden Landkreise und einer damit verbundenen "Rhön-Meisterschaft" lädt die "Niederläurer Blasmusik" am heutigen Freitag, 7. Juli, ab 18 Uhr an den "Lauerstrand" nach Niederlauer ein.
Mit der berühmten Floßübergabe zwischen den beiden Landkreisen Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen erhält das Musicum in Niederlauer dieses Jahr einen besonderen Status. Wie bei einem Staffellauf wird dabei die Musik von Ort zu Ort weitergereicht und dadurch die gesamte Region über drei Landkreise von der Quelle bis zur Mündung der Saale in den Fokus gerückt.
Am "Lauerstrand" beginnt das Musicum mit einem "Bochklöss-Rennen". Musikalisch gestaltet die Musikkapelle aus Unter- und Oberebersbach unter der Leitung von Klaus Dünisch den musikalischen Abend, ebenso die Musikgruppe "SchlagArtig" der Kreismusikschule. Seine Premiere feiert heuer die "Rhön-Meisterschaft". Gespannt darf man allemal sein, was sich Vorsitzender Dieter Jablonski beim "Boochklöss-Rennen" und bei der Disziplin "Rhön-Meisterschaft" mit der Disziplin "Stickelwurf" ausgedacht hat. "Boochklöss" ist der Spitzname der Burgläurer, die "Stickel" der Spitzname der Niederläurer.


"Stickelwurf"

"Jeder Verein und der Gemeinderat sollen, wenn möglich, eine oder mehrere Mannschaften stellen, die gegeneinander mit einem garantiert hohen Spaßfaktor gegeneinander antreten sollen. Eine Mannschaft besteht aus vier Personen und kann natürlich aus Männern und Frauen bestehen. Geschicklichkeit ist gefragt und keine besondere Kraftanstrengung", kündigt Dieter Jablonski nicht nur die Einführung des "Stickelwurfs" an.
Das Fest wird von der "Niederläurer Blasmusik" und dem Obst- und Gartenbauverein veranstaltet. mmm