Am Karfreitag, 25.März, gestaltet die Kantorei St. Georg in der evangelischen Stadtkirche eine musikalische Vesper.
Sie wird eröffnet mit der fünfstimmigen Motette "Also hat Gott die Welt geliebt" aus der geistlichen Chormusik von Heinrich Schütz. Weiterhin stehen stehen verschiedene Choräle und Orgelwerke zur Passion auf dem Programm. Frithjof Greiner ist als Solist an der Geige mit der Sonate in h-Moll für Violine und Orgel von Johann Sebastian Bach zu hören.
Hauptwerk der Vesper ist die Kantate "Dank für Golgatha" von Klaus Heizmann. Heizmann ist Kirchenmusiker und Chorleiter. Er lebt heute in Wiesbaden und hat sich vor allem als Komponist neuer geistlicher Lieder und verschiedener Kindermusicals einen Namen gemacht.
In der Kantate "Dank für Golgatha" zeichnet er das Karf reitagsgeschehen eindrucksvoll nach.