Wie bei vielen Vereinen besteht allerdings auch hier das Problem, dass für ausscheidende Mitglieder zu wenige musikalisch interessierte Personen nachrücken. Geprobt wird einmal wöchentlich nachmittags drei Stunden in einer Seniorenbegegnungsstätte in Steglitz, wobei auch eine Kaffeepause mit eingerechnet ist. "Alle Jahre stellen wir ein neues Jahresprogramm zusammen, das wir dann als Grundlage für die sechs bis acht Konzerte nehmen, die wir pro Jahr in Kirchen, Gemeindehäusern und Seniorenheimen veranstalten", stellt der Dirigent Wolfgang Becker fest.
Auch das gesellige Leben kommt bei einem Tagesausflug in Berlin, der Weihnachtsfeier mit Angehörigen und dem einwöchigen Aufenthalt in Schney nicht zu kurz.