Das eher kühle Wetter konnte die Musiker der Stadtkapelle nicht davon abhalten, sich am Ostermontag auf dem Marktplatz in Kulmbach zum traditionellen Osterkonzert einzufinden. Die Tische vor dem Eiscafé waren schnell mit Zuhörern besetzt. Von jedem sonnigen Platz am geschmückten Osterbrunnen und auf dem Marktplatz lauschte das Publikum dem feierlichen Eröffnungschoral "Großer Gott wir loben dich". Beschwingt ging es weiter mit dem "Internationalen Marsch" von Teike. Der Walzer "Über den Wellen" lockte Spaziergänger und Radfahrer an, und der Marktplatz füllte sich. Bei der Darbietung der "Synkopenpolka" wurde der Dirigent Thomas Besand genau von zwei Kindern beobachtet. Sie versuchten sich dann beim folgenden Marsch "Regimentskinder" ebenfalls im Dirigieren.
Tosenden Beifall gab es nach der Interpretation des Frank Sinatra Potpourris in dem das Stück "Summerwind" den österlich frischen Wind kaum noch spüren ließ.
Der "Antonia Polka" schlossen sich bekannte Melodien aus der Operette "Schwarzwaldmädel" an, bei denen die Zuhörer begeistert mitwippten. Das Konzert endete mit dem "Admiral Stosch Marsch".
Die Musiker konnten sich über eine spendierte Kugel Eis freuen und standen noch einige Zeit mit ihrem Publikum beisammen. red