Auch der Westpavillon im Coburger Hofgarten wird bei der Coburger "Nacht der Kontraste" am Samstag, 10. September, zum Konzertraum. Hier, wo der Coburger Künstler Benno Noll sein Atelier und seinen Ausstellungsraum hat, beginnt die Museumsnacht um 18 Uhr. Ab 20 Uhr präsentiert Delia Schneider alte und neue Pianomusik aus ihrer Feder. Die 34 Jahre alte Pianistin und Komponistin aus Coburg begann ihre Klavierkarriere schon im Alter von fünf Jahren. Später studierte sie Musikproduktion und Klavier.


Flucht und Vertreibung

Seit 2011 ist sie nun mit einem eigenen Programm auf Tour in Deutschland und den USA. Insgesamt vier Alben hat sie seit 2010 auf den Markt gebracht. Darauf sind ihre eigenen Kompositionen für Klavier im Rock-, Blues- und Jazz- Stil zu hören.
Leon Sander (Realisation) und Fabian Graber (Komposition) zeigen den Videoloop "Objects in the mirror are closer than they appear". Basierend auf einer Idee von Benno Noll ght es darin um die Themen Flucht und Vertreibung. ct