Er wollte wohl ein wenig Stimmung verbreiten, aber tat das so überschwänglich, dass das ganze in Gewahrsam endete. Ein 35 Jahre alter Musikliebhaber beschallte am Samstag den Bahnhofsvorplatz in Lichtenfels mit seiner Anlage. Das tat er aber so laut, dass die Polizei anrücken musste. Als er ermahnt wurde, das Ganze doch etwas leiser zu gestalten, sah er das nicht ein, teilte die Polizei mit. Also wollten die Beamten die Anlage, eine so genannte "Boom-Box" sicherstellen. Auch damit war der 35-Jährige nicht einverstanden. Die zwei Promille Alkohol, die er im Blut hatte, haben dabei wohl auch eine Rolle gespielt. Jedenfalls hatten die Polizisten keine Wahl mehr: Ein Richter des Amtsgerichts Kronach bestätigte: Der Mann kommt in die Ausnüchterungszelle. red