Am Mittwoch, 5. Februar, lädt die Schönstattbewegung Frauen und Mütter zu einer Gebetsstunde auf den Marienberg bei Scheßlitz ein. Beginn ist um 9.30 Uhr im Wallfahrtskirchlein, dem "Heiligtum der Verbundenheit". In dieser Stunde geht es darum, gemeinsam alles vor Gott zu bringen, ihm die Sorgen um die Kinder, jeglichen Stress, Beziehungskrisen, die momentan belasten, und die Sehnsucht nach "mehr" anzuvertrauen. Einander bei einer Tasse Kaffee begegnen, neue Impulse aufnehmen und einfach ungezwungen miteinander ins Gespräch kommen, das rundet das Müttergebet ab. red