Der Heimat- und Verschönerungsverein Burgebrach vermeldet: 16 große Säcke mit Unrat und Müll sowie zahlreiche Eimer mit Flaschen und Glasmüll wurden bei der Aufräumaktion gesammelt - leider, wie der Verein betont.
Denn obwohl mit diesen Sammelaktionen die Idee des Vereins aufgeht, würden die Mitglieder wohl lieber weniger Müll in Burgebrach finden.
Nach der diesjährigen Aufräumaktion in der Marktgemeinde Burgebrach fasst Vorsitzender Markus M. Mehlhorn das Ergebnis der Sammlung wie folgt zusammen: "Leider haben nicht alle Zeitgenossen diesen Anstand und werfen ihren Müll achtlos in die Natur."
Er bedankte sich außerdem bei den fleißigen Helfern, die zur Verschönerung der Heimat beitragen und sich bereit erklären, den Müll anderer wegzuräumen.
Mehlhorn bedankte sich auch bei Bürgermeister Johannes Maciejonczyk, dass die Gemeinde sich bereit erklärte, den eingesammelten Müll kostenlos zu entsorgen. red