Bamberg — Der TSV Schlüsselfeld hat sich in der Fußball-Kreisliga als Aufsteiger bisher gut zurecht gefunden, steht jedoch vor einer ebenso schweren Aufgabe wie die SpVgg Mühlhausen in der Kreisklasse. Der FC Thüngfeld ist in der A-Klasse 1 dagegen in der Favoritenrolle.

Kreisliga Bamberg

TSV Burgebrach (3.) -
TSV Schlüsselfeld (10.)

Gleich drei Aufsteiger belegen die Plätze 14 bis 16. Lediglich der TSV Schlüsselfeld müsste als einziger Liga-Neuling nach derzeitigem Stand die Klasse nicht sofort wieder verlassen. Doch der Vorsrpung des TSV auf den ersten Relegationsplatz beträgt gerade einmal drei Punkte und muss nachlegen. Beim Dritten TSV Burgebrach (Sonntag 15 Uhr) wäre Schlüsselfeld allerdings wohl auch mit einem Punkt hochzufrieden.

Kreisklasse Bamberg 3

SpVgg Mühlhausen (16.) -
TSV Aschbach (10.)

Ähnliches gilt für die SpVgg Mühlhausen, für die jedes Unentschieden ein gefühlter Sieg sein dürfte. Erst ein Erfolgserlebnis gelang dem abgeschlagenen Tabellenletzten bisher. Daher dürfte auch das Spiel gegen den TSV Aschbach (Sonntag, 15 Uhr) zu einer ziemlich hohen Hürde werden.

A-Klasse Bamberg 1

TSV Burgwindheim (10.) -
FC Thüngfeld (6.)

Die Spitzenplätze sind für Thüngfeld zwar außer Reichweite, mit einem Sieg in Burgwindheim (Sonntag, 15 Uhr) könnte der FC (25 Punkte) aber den Fünften SG Elsendorf/Weing. überholen. ham