Einen großartigen Erfolg feierte die erste Tennis-Damenmannschaft des MTV Bamberg. Nach dem Abstieg im vergangenen Jahr in die Bezirksliga gelang dem neu formierten Team postwendend der Wiederaufstieg in die nordbayerische Landesliga - und das fulminant.
Ohne Niederlage und mit einer makellosen 54:0-Matchbilanz - jeder Gegner wurde mit 9:0 besiegt - belegten die MTV-Damen unangefochten Platz 1 in der Bezirksliga. Die Neuzugänge Oliwia Kempinski, Laura Klingert und Hannah Nossek fügten sich nahtlos ein und bildeten mit den für den MTV schon seit Jahren spielenden Denisa Kulhankova, Susanne Hell und Mannschaftsführerin Pamela Holzenleuchter eine schlagkräftige Einheit. Außerdem zeigten mit Emily Fischer, Julia Bergmann und Nena Tröger erstmals drei starke Nachwuchskräfte ihre Klasse.
Für die nächste Saison ist Trainer Harald Bungsche sehr zuversichtlich: "Alle Spielerinnen können in der Landesliga bestehen. Dennoch werden wir uns moderat verstärken, denn eine Liga höher wird ein ganz anderes Niveau gespielt. Mit der zwölfjährigen Tschechin Nikola Bartunkova, einer der besten Spielerinnen der U12 in Europa, haben wir bereits eine Verstärkung in unseren Reihen, die nächstes Jahr auch bei den Damen spielberechtigt ist. Eine Verstärkung auf der Spitzenposition - und der MTV ist nicht nur zurück in der Landesliga, sondern auch bereit, dort zu bestehen." red