17 Kartteufel der Jugendkartgruppe des MSC Knetzgau dominierten am Sonntag den Jugendkartslalom beim Heimrennen. In der Altersklasse 1 der Jahrgänge 2011 bis 2009 war Lina Terhar mit zwei fehlerlosen Läufen und Platz 4 erfolgreichste Fahrerin des MSC Knetzgau.
Mit der AK2 begann die Siegesserie der Heimfahrer. Erster
Klassensieger wurde Valentin Schwinn. Pascal Godula fuhr mit dem dritten Platz ebenfalls aufs Treppchen. Die AK3 der 11- und 12-Jährigen war fest in der Hand von Ivo Schwinn und Moritz Terhar, die Rang 1 und 2 holten. Kilian Mahr und Finn Düring hätten sich hier anschließen können, patzten aber.
In der AK4 fuhren Niklas Perleth und Andrew Wolff Plätze im Mittelfeld heraus. Rene Gebhardt und Raphael Stoppel scheiterten mit dem vierten und fünften Platz knapp am Podest, auf dessen oberster Stufe sich Nico Schöller wiederfand.
Der sorgenreiche Blick zu den aufziehenden Wolken beherrschte dann die AK5 der 16- bis 18-Jährigen. Doch trotz erster Regentropfen sicherte sich Bastian Düring den vierten Sieg des Tages. Jana Böhmer verpasste wegen eines Pylonenfehlers den Doppelsieg des MSC Knetzgau. red

ERGEBNISSE
Altersklasse 1 (12 Starter): 4. Platz Lina Terhar (67,01 Sekunden/0 Pylonenfehler), 5. Platz Miloslav Schwinn (68,18/3) / AK 2 (12): 1. Platz Valentin Schwinn (63,98/0), 3. Platz Pascal Godula (65,58/0), 9. Platz Pascal Gebhardt (73,28/4), Nevio Bauer (75,57/3) / AK 3 (18): 1. Platz Ivo Schwinn (62,81/0), 2. Platz Moritz Terhar (63,25/0), 6. Platz Kilian Mahr (65,85/1), 8. Platz Finn Düring (66,32/1) / AK 4 (19): 1. Platz Nico Schöller (62,18/0), 4. Platz Rene Gebhardt
(63,97/0), 5. Platz Raphael Stoppel (64,25/1), 9. Platz Andrew Wolff (64,79/0), 11. Platz Niklas Perleth (65,00/0) / AK 5 (16): 1. Platz Bastian Düring (61,55/0), 5. Platz Jana Böhmer (63,37/1)