Aus bislang unbekannter Ursache fuhr am Donnerstagnachmittag auf der A3 ein Motorradfahrer auf einen vor ihm fahrenden Personenwagen auf, stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu.

Im stockenden Verkehr

Wie die Polizei nach ersten Erkenntnissen mitteilt, war der 52-jährige Motorradfahrer Richtung Würzburg unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Höchstadt-Nord und Schlüsselfeld, auf Höhe der Raststätte Steigerwald, fuhr der Kradfahrer mit seiner BMW im stockenden Verkehr auf das vor ihm fahrende Auto auf und wurde auf die Fahrbahn geschleudert.

Der Mann aus dem Landkreis Harburg in Niedersachsen musste nach der medizinischen Erstversorgung von einen Rettungshubschrauber mit schweren Verletzungen in ein Klinikum geflogen werden. Der Fahrer des an dem Unfall beteiligten Audi blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried übernahm die Ermittlungen zur Unfallursache.

A3 vorübergehend gesperrt

Während der Rettungsmaßnahmen musste die A3 in Richtung Würzburg kurzfristig komplett gesperrt werden. Anschließend konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. pol