Im Verlauf der langgezogenen Rechtskurve der Reundorfer Straße geriet am Donnerstagabend ein 31-Jähriger mit seinem Zweirad nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine dortige Straßenlaterne. Durch den Anstoß wurde der Fahrer von seinem Fahrzeug geschleudert. Er prallte rund 40 Meter weiter gegen eine Böschung. Das Krad landete völlig zerstört in einem Garten. Mit dem Rettungshubschrauber musste der 31-Jährige in die Uniklinik Erlangen verbracht werden. Am Motorrad entstand Totalschaden in Höhe von 2500 Euro, am Gartenzaun und an der Straßenlaterne Schaden von insgesamt 1200 Euro. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg wurden das Krad sowie die Bekleidung des Fahrers sichergestellt sowie ein Gutachter bestellt. Die Feuerwehr Frensdorf übernahm die Absicherung der Unfallstelle. Foto: News5/Merzbach