Am Sonntag, 27. Dezember, wurde der Polizei Haßfurt eine ungewöhnliche Sachbeschädigung mitgeteilt. In der Zeit von Anfang September bis Weihnachten fuhren offensichtlich immer wieder mehrere Motocross-Fahrer mit ihren nicht angemeldeten Motorrädern quer durch den Privatwald der Geschädigten im Gemeindebereich Stettfeld. Dabei überfuhren sie viele Setzlinge und hinterließen zusätzlich tiefe Spuren im Waldboden. Neben den Straftaten wie Vergehen nach dem Pflichtversicherungs- und Steuergesetz, Sachbeschädigung sowie diversen Ordnungswidrigkeiten fällt natürlich die Zerstörung der frisch gepflanzten Setzlinge ins Gewicht. Da die Naturzerstörung nicht zum ersten Mal stattfand, wurde nun Anzeige erstattet, um die Naturfrevler zu ermitteln. Dazu ist die Polizei insbesondere in diesem Fall auf die Mithilfe von Zeugen wie etwa Spaziergänger, Joggern, Jägern, Waldarbeitern usw. angewiesen, ob sie in dieser Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben.