Vier von sieben Spielen fielen am Wochenende in der Fußball-Bezirksliga West aus. Davon betroffen war auch das Coburger Kreisderby zwischen Gastgeber SV Ketschendorf und dem TSV Meeder. Offizieller Grund waren die schlechten Platzverhältnisse. Auch das Spiel des FC Mitwitz in Oberhaid fiel ins Wasser.

Gespielt wurde allerdings beim TSV Burgebrach, der Schlusslicht TSV Ebensfeld mit 6:1 abschoss, als einziges Team der Liga ungeschlagen bleibt und seinen Vorsprung auf den an diesem Wochenende spielfreien TSV Mönchröden auf fünf Zähler ausbaute. Allerdings hat die Mannschaft von Coach Thomas Hüttl bisher zwei Spiele weniger ausgetragen. Das letzte Heimspiel in diesem Jahr bestreiten die "Mönche" am Samstag um 14 Uhr gegen Stegaurach (8.) auf dem städtische Kunstrasenplatz bei der SG Rödental. ct