Schweinfurt — Die bayerische Justiz plant in den kommenden Jahren am Justizstandort Schweinfurt kräftige Investitionen. Dies teilte das Justizministerium mit. Minister Winfried Bausback: "Die Schweinfurter Justiz soll ein modernes Justizzentrum erhalten, in dem alle Justizbehörden an einem Ort konzentriert werden. Direkt neben dem historischen Justizpalast an der Rüfferstraße wollen wir einen Neubau errichten, in dem das Amtsgericht sowie sämtliche Sitzungssäle der Schweinfurter Justiz Platz finden. Und wenn der Neubau steht, packen wir die Generalsanierung des Justizpalastes an. Dafür wollen wir in den kommenden Jahren einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag in die Hand nehmen." Auch der Gerichtsstandort Gerolzhofen bleibt erhalten und wird aufgewertet, heißt es weiter. Dort entsteht das Zentralarchiv für die Schweinfurter Justiz. Die Investitionen dort belaufen sich auf eine Million Euro.