Am Donnerstag wurde der Landkreis Kulmbach offiziell als "HyStarter-Wasserstoff-Modellregion" des Bundes durch Bundesminister Volker Wissing ausgezeichnet.

In Kooperation mit dem Wasserstoff-Spezialisten Rainer Herold von MSR-Innovations, Kulmbach und Raphael Stautner vom Institut für Energietechnik (IfE) der Technischen Hochschule Amberg-Weiden sowie innovativen Unternehmen und universitären Bildungseinrichtungen wurde ein überzeugendes Bewerbungskonzept erstellt, für das der Landkreis nun auch offiziell als HyStarter-Modellregion des Bundes ausgezeichnet wurden. Am 10. Mai wurde bereits der dritte Strategiedialog zur Aufstellung des regionalen Wasserstoffkonzepts für den Landkreis Kulmbach im Rahmen des Programms abgehalten. In Kleingruppenarbeiten werden Priorisierungen zur Wasserstoffvision 2030 zu Quellen der Stromerzeugung, H2-Erzeugungspfade und H2-Anwendungen im Landkreis erarbeitet.

Weitere Infos über das Projekt sowie Beteiligungsmöglichkeiten unter 09221/707-148 oder flieger.ingrid@landkreis-kulmbach.de. red